Urjo .de Internet- Surfempfehlungen

Hinweis:   Die  jeweilige  genaue  Internet-Adresse bei  all  den  Internet-Verknüpfungen  [hier sind alle  Internet-Verknüpfungen durch  die Unterstreichung ersichtlich]  wird  im Browser  angezeigt,
wenn  der  Cursor  einfach  nur  auf  dem  jeweiligen Text 
positioniert  ist   (kein  „Anklicken“).

von „Vorab“ : D.h. von   urjo.de/…aktuell/ #vorab

Nutze  gern und  oft einen   Zweitbrowser  auf  Basis  portabler  Firefox-Derivate   mit   stets  eingeschaltetem  Privatmodus  sowie  trackingfreie  Suchmaschinen   [vgl. unten  bei   01/2018   und   10+11/2017    (das heißt  unten  im  Absatz   „vom  Oktober/November  2017„)]Meine  derzeitige   Empfehlung von   – je nach Nutzungsart  trackingfreien –   Internet-Suchmaschinen :
  Metager   +  Qwant   +   ETools   +   SwissCo   +   Ecosia          
[siehe  zudem  auch  bei    01+02/2019   und    09+10/2018].

Für  schnelles  Finden:   Firefox-Browser  bieten  per  ( / )  bzw.  ( STRG + F ) – Shortcut  die Möglichkeit,  in,  im Browser  angezeigten,  Internetseiten   stets  direkt  nach  Wörtern  bzw.  nach  Zeichenketten  zu  suchen,  dies  ebenso  bei  Anzeige  einer  Internetseite  im  Seitenquelltext-Modus.
Es   reicht   fürs   Finden  per  Firefox  auch  einfach   aus,  ein  Wort / eine  Zeichenkette   zu   markieren    und    dann    Strg + F    zu   drücken !
Ein   kleines   Stichwort-Verzeichnis  (wie  z.B.  mit   „Linux„,   „VPN„,   „Browser„,  „Add-on„,  „Win10“   etc.)   für  diese   „Urjo.de ……. aktuell“  –  Seite   folgt   hier    vielleicht   zu   späterer   Zeit.

vom     Juli     2019 :

Bzgl. „Android“:   Neben  dem  Firefox-Klar-   und dem  Tor- Browser,  2  sehr  empfehlenswerten  und  datensparsamen (soweit „datensparsam“ auf Android-Basis möglich ist)  Internet-Browsern,  gibt es  per  Ende   Juni  2019  im   Google-Store,   auf  APKMi   bzw. GitHub   den  Firefox- Fenix   Browser ,   aktuell   unter  dem  Namen  Mozilla   „Firefox  Preview“   veröffentlicht. Nach einer Übergangs- und Weiterentwicklungsphase  soll er später den bisherigen Android-Firefox  unter desssen Namen ersetzen. Mozillas  „aktuelle  Strategie“:  Mobile  und  Desktop- Browser  für  hohe  Sicherheit  und  umfassende Datenschutzfeatures  beim  Internetsurfen.

Bzgl.  Bestrebungen,  zukünftig  „unter   Android  auch   grundsätzlich  Werbung  und  Tracking  zu  unterbinden“ vgl.  z.B.  bei „mit  Blokada  aussperren“ . Dafür  lässt sich  der  „F-Droid- App-Store  für  Freie Software“ (wie  z.B. bei  Giga,  Ch,  heise , mobis erklärt) per  „APK“-Datei  installieren. Neben  Blokada  gibt  es  zudem  über  den  F-Droid- App-Store auch  Apps  wie  u.a. „Yalp“,  Kalender,  „K-9M“. Für  Aufspüren  und  Beseitigen  defekter  bzw. „Malware-/Überwachungs“- Apps  im  Android-Gerät  siehe  z.B.  heiseCT,  AMwbAntiM,  „safeMode“ …….

vom     April  /   Mai     2019 :

Im   Rahmen  der     „Urjo .de     Internet- Surfempfehlungen“         ( vgl.  ggf.  auch    Urjo.Jim…)    hier  für   eine  bewußtere  Wahl   eines  Internet-Browsers   einige  diesbezügliche  Aspekte,   also   z.B.: „Blockierung von  Klick-Protokollierungen  (mittels Ping-Attribute)“ /  Umfang der enthaltenen und aktivierbaren  „Content-Blocker„, „Tracking-Schutz“  (derartiges soll  wohl  ggf.  auch  der „neue Edge“ bekommen…)  sowie die „Drittanbieter-Cookie-Einstellungen“, „Cryptomining-Blocker„,  „Fingerprinting-Blocker“ / „Add-On-Manager für   automatische  Deaktivierung  von  Browser- Erweiterungen  in privaten Fenstern“.  All  das, um  näherungsweise   Privatshäre  zu  errreichen (vgl.  z.B. CproWA  und  DtVerla, BBA19 und   auch: „Zivilgesellschaft  warnt  vor  zunehmender  >Deep-Packet-Inspection<, d.h.  seit  langem  umstrittene  Internet-Scanner)“. Auch   gehört  dazu:    Vorteile  durch parallele   Nutzung  von  mehreren  portablen   Browsern  auf  einem  Gerät… Des  weiteren:  Eindeutig  nachvollziehbare,  klar  geregelte  und   abschaltbare  Synchronisations-    Funktion / „gute“ Web-Site-Kompatibilitäten / ggf. „Themes“-Auswahl/ PIP/ nützliche   Browser-Add-Ons (z.B.  MP3YT/ NbyF/DaR/ML…)

Insgesamt  empfehle  ich  weiterhin   portable  Browser  wie  bei   10+11/2017   benannt…  [vgl. zudem  bei     01+02/2019   ff].

Bzgl. E-Mail Programmen:  „…Phishing-Mails mit QR-Code“  und: Das  BSI  empfiehlt  aus  aktuellem  Anlass,  E-Mail-Programme auf dem aktuellen Stand zu halten  und das  Anzeigen von HMTL-Code  sowie  das  Nachladen externer Inhalte  zu  deaktivieren. Meinerseits:  Aus  meiner  Sicht  gehören  bzgl.  E-Mail  zur  ersten  Wahl   Anbieter  wie  „MailboxOrg“ und  „PosteoDe, entweder  in  Kombination  mit  nun  „verifizierten„,  per   OpenPGP- Keyservern   gelieferten Schlüsseln  oder   in Kombination  z. B. mit  „Autocrypt“  oder  „PEP“  als  robuste  E-Mail-Verschlüsselungsansätze.    Siehe  für  E-Mail- (heise/ Ch/ Cobi)   Programme  mit  Nutzung   von  E-Mail-Verschlüsselungstechnik    auch   z.B.   Mailpipe   und    K-9  /  (K-9M) sowie   u.a.    die   Gpg4Win- kompatiblen   Programme  Claws Mail (Ch)   und   Thunderbird-portable  (inkl. „EnigmailVers2„). …….

Vgl. ggf.  auch „Chatten  per E-Mail“  (Chat/ Instant M.)   mit Chat over IMAP“  z.B.  mittels  „DeltaChat“ (beiWikip) / „Spike“(GP)/ „OX-COI“…
Beim  Angebot  datensparsamer   und   frei  verfügbarer   Online-Terminplaner  ist   aktuell   neu  und  sehr  zu  empfehlen:   „DigiTool“    (neben   DFN   und   TUDudle)  –  vgl.  weiteres   ggf.   bei        07/2018 (alAn) .

vom März / April   2019 :

an dieser Stelle …. einige Verknüpfungen zum Thema „Medienkompetenz/ Informationskompetenz“:
     MedienkompetenzARD,     NRWMedienKomPortal,    NetzpMedienkompetenz,  {WDR5&DLF} ,    DasgrosseLoeschen,
     Wikip.Informationskompetenz   …

vom     Januar  /   Februar    2019 :

Die Verwendg. vom  (portablen) Linux  Tails  ist  jetzt ab  der  aktuellen  Version 3.12   etwas  verändert  gegenüber  vorherigen Versionen: Tails  wird  nun  im IMG-Dateiformat  (zuvor ISO-Dateiformat) angeboten,  Details  vgl.  z.B. bei   Cobi , Chip , dt. Tails-Inst.-Anleitg.Neben „der „gpg4win“-Empfehlung  hier z.B. noch:  Mit „TruPax„, SecurStick“, „AxCrypt2Go“ oder „RohosMiDr“ (&BLTG) lassen  sich USB-Sticks   verschlüsseln.     Nutze  z.B.  „Onionshare“ und „Cryptomator“ bei  Cloud-Datei-Verschlüsselung  und  mit  „7-Zip-port„, „BaZip-port“ und „PeaZip-port“  hier 3  portable  Open-Source-Pack- und Verschlüsselung-Tools.  { Erg. per  03/2019:  Filesharing mit Frefox- Browser kommt neu = „Firefox-Send“.  Und Neuerungen auf  SoerenH:  U.a.  per  März  mit  Integration  von  MuteTab  oder  bzgl.  Firefox-Vers. 67
Neben   Metager,  Qwant,  DuDGo,  Ecosia,  Hulbee   siehe  ggf.  auch  SearX,  Unbubb, Startpa,   ETools  fürs  Finden  im Internet. }
Dies    als     aktuelle   Ergänzung   von    10+11/2017   und     09+10/2018 .     

vom   September  /  Oktober     2018 :

Das  aktuelle  Gpg4Win    [vgl. z.B. bei   5/2018]  ist  vom  17.10.2018.    Linux–    Tails     [vgl.  dafür  ggf.  bei    6+7/2017]    in  Version  3.9.1   sowie   den  Tor-Browser   in  Version  8.0.2   gibt es  seit  dem  03.10.2018   [vgl. ggf. bei   10+11/2017] , dabei  ist bei  beiden  Browser-Basis  der  aktuelle    portable  Firefox-ESR   in  Version  60.2.2   [vgl.  auch  hierfür   u.a.  bei   10+11/2017].  Bzgl. „IP-Adresse“ vgl. u.a. IPV6 +IPV4 +SpT.   Für  portable  E-Mail Programme   siehe  { Erg. per 04/2019:   nicht  mehr  SeaMonkeyportable} Thunderbird portable     [hierfür   vgl. ggf . bei     07/2018   ,    05/2018   und   01/2018]  
verfügbar bei  den  PortableApps  von  J.T.Haller.

vom   Mai   2018 : D.h. von   urjo.de/…aktuell/#2018_5a

Wie sicher  sind Daten abgelegt?  Aktuell geht „medileaks.cc“ durch die Presse…   Zum Teil  sind  z.B.  Zugangsdaten selbst  leicht abgreifbar. Deshalb  hier  zum  Stichwort „VPN„-(Virtual Private Networks-) Software  zum  Schutz vor missbräuchlich eingesetzten  Sniffern bei  Benutzung von öffentlichen  Netzen/ WLANs :   Siehe   weiter  unten   die Verknüpfungen zum   „Tor-Browser-Paket“ und  zu  „Tails“   und   als  derzeit  wohl  empfehlenswerte  „VPN“-Software:  OpenVPN“    und    „F.-Sec. FREEDOME VPN“    sowie     „ProtonVPN„.    {Erg.  per  05/2019:  Vgl. „Onavo“    (Troja.Pferd?):  Beim  Opera-Browser  mit  jetzt  direkt eingebautem VPN  ist dessen Nutzung  völlig intransparent…}   Zusätzlich an dieser Stelle folgende Verknüpfung auf den  per  30.04.2018   erschienenen „Netzpolitik“-Beitrag:  „Kleines Einmaleins der  digitalen Selbstverteidigung“  und        beim   Thema „Identitätsmissbrauch“  vgl.  z.B. auch   GA0531DigiWelt ,   sicherImNetz ,  InfoanSchufa ,   BSI-Info    für Gegenmassnahmen…

Auch  aktuell:  Es sind („E-fail“-)Sicherheitshinweise  für  verschlüsselten E-Mai-Verkehr mit  PGP und S/MIME   bekannt  gegeben worden. Für ein „damit umgehen:   Thunderbird  mit  beidseitig  deaktiviertem  Nachladen externer Bilder und dem Add-on „Enigmail“ weiter nutzen – ggf. zeitweise  „ausweichen“  auf   Webmail  mit Verwendung  von  Mailvelope  z.B.  mit  Posteo   bzw.  auf (Email-) Anbieter wie „Mailbox.o..“ oder  „Kullo….“ oder  separat  den  Email-Inhalt (z.B mit  GPG4Win)  verschlüsseln…. {Erg. per 05/2019:   Wegen   durchdringender   Ignoranz von  Privatsphäre   disqualifizieren  sich weiterhin  Google-Dienste  auch  im  Bereich  der  E-Mail}.    Für  empfehlenswerte  Online- Messenger   siehe  z.B.  weiter  unten  bei   02/2018  (3)   und   bei    „07/2018„. {Ergänzung  per 10/2018:  Kleine  Auswahl  an Infos  über  Phishing  hin zum  „Spear-Phishing“  und  „Tech-Support-Scam“   inklusive  Handlungsempfehlungen}.

Zusätzlich an dieser Stelle:  Weitere  empfehlenswerte  Internet-Verknüpfungen  aus dem  Bereich der  Mozilla-Add-ons  für  mehr Privatsphäre beim   Internet- Surfen  sind „Firefox Multi-Account Container by  Mozilla“  und   „Facebook Container  by  Firefox“ [Möglicherweise  eher eine  „Mogelpackung“  (ähnlich  „Onavo“)  ist das  nicht! von Firefox  stammende  Add-On „Google Container für Firefox“] Für  Internet-Verknüpfungen  zu  Mozilla-Add-ons  für  trackingfreie  empfehlenswerte  Suchmaschinen  u.ä.  siehe weiter unten   [bei   10+11/2017] { Ergänzung per 10/2018:  Vgl. zu FirefoxAdd-Ons und Firefox Einstellungen  z.B auch bei  KUKBlog. }    

vom   Januar   2018 :

–   Bzgl. empfehlenswerter Werkzeuge im Rahmen der allgemeinen Internetnutzung  hier zum einen folgende 2 Internet-Adressen von aktuellen Online-Diagnoseseiten:  „Find out why your secure page is not fully secure“ mit   https://whynopadlock.com      und   Breitband-Speedtest seitens der Bundesnetzagentur  auf  https://breitbandmessung.de .    Des weiteren diese Verknüpfung zu   „Search by Image für Firefox“, einer aktuellen Mozilla-Firefox Erweiterung für eine Internet-Bilderrückwärtssuche, sowie diese Verknüpfung zum aktuellen  „Enigmail“-Sicherheitstool zur Mozilla-Thunderbird-Email-Verschlüsselung.
–   „DuckDuckGo Privacy Browser„: Neben „Firefox-Klar“ ein recht neuer Internetbrowser mit dem Bestreben, die Datensammelwut, in diesem Fall  von Google und Apple,  einzudämmen.  Wer seine Suchdetails und Browserhistory nicht freigeben möchte und Wert auf zusätzliche Verschlüsselung legt, der schaue sich  diese(n) Browser  auf Google-Android-  und  Apple-IOS- Basis näher an.  Wie weit  das  z.B. bei einem Android-Handy mit Google-Betriebssystem wirklich hilft, das bleibt natürlich fraglich….. – für einige Details zu dieser Anmerkung vgl. z.B.:  „Android telef. nachhause“  &  „Datenkrake….: Diese Daten sammelt Google Android ohne euer Wissen„.

vom   Oktober / November   2017 :

Bzgl. dem  Win-Mozilla-Firefox-„Layout“ ab Version 57:  Bei Problemen die  Firefox-„Refresh„-Funktion nutzen  {Erg.  per  05/2019:   Version67}. {Ergänzung  per  11/2018:  siehe auch Artikel „Wenn Firefox Probleme macht – Wie Sie den Browser zurück in die Spur bringen“}   und Firefox  u.a.  mit  den  Integrationsmöglichkeiten  von  folgenden zumeist  trackingfreien  Firefox-Suchmaschinen- Add-Ons :      MetaGer,  SwissCowsDuckDuckGoQwantWikipedia (de)  sowie verschiedene  Script-Blocker-Add-Ons wie DisconnectuBlockOriginNo-Scipt  u.a.

Die  Browser  Firefox-ESR  (inkl. ESR portable),  {Cyberfox nicht mehr}  Waterfox  sowie  der  TOR-Browser  {ch, ch2} (und  BasiliskPaleMoonportable  u.a.)   sind  interessante  Alternativen  bzw.  Derivate  zum  allgemeinen  Windows Firefox, {Ergänzung per 05+06/2019:  Wer  unbedingt  die  Chromium-Engine  bevorzugt,  der  sollte  sich  dem   portablen   Vivaldi   (Vorteil  gegenüber Google  ist dort  u.a. eine   wohl  bleibende   volle   Adblocker-Unterstützung)   und  evtl. auch  dem   portablen  Edge(Chro)   zuwenden…    und: Beachte   Vorteile   durch   parallele   Nutzung  von  mehreren   portablen  Browsern  auf  einem  Gerät…}
  Auf   Google- Android-Basis   gibt  es neben der allgemeinen   Firefox-App  u.a.:  Orfox+Orbot  {+ TOR}   sowie  Firefox-Klar   {+FPre}
  Auf   Apple-IOS-Basis  gibt es  neben  der  allgemeinen  Firefox-App   u.a.    Onion-Browser   und   Firefox-Klar .

{Erg.  per  03 bis 07/2019:   Für  mehr   vgl.  auch  bei     08/2018 ,      09+10/2018 ,     01+02/2019     und     04bis07/2019.}

vom   Juni / Juli   2017 :

–  Der Inhalt von externen Internetseiten, zu denen ein Link besteht, kann jederzeit wechseln. Somit der  obligatorische
           rechtliche Hinweis: Externe Seiten werden ausschließlich auf eigene Verantwortung besucht.
       –   Internetseiten können unter Umständen unbemerkt von deren Betreibern mit Schadsoftware wie PC-Viren infiziert sein. Dies              ist allerdings    u.a.  für   http://windundsonne.de,   http://einfachlebendig.de  und  https://urjo.de   so gut wie   ausgeschlossen!
           Als gute Vorsorge, um von  Website-Schadprogrammen verschont zu bleiben: Verschiedene  Einstellungen  in  Firefox   bieten  einen deutlichen Schutz  vor Befall (jeweils in Kombination mit einem installierten aktuellen Virenscanner und jeweils aktuellen Softwareupdates). Für die, die  diesen Schutz noch weiter erhöhen möchten: Aktuelle   Firefox-Bitbox  vom BSI   (BA f. Sicherheit in der IT)  über  Rhode&Schwarz  oder direkt die  Linux    Tails   über   tailsboumorg.

********************************

Beachte :

Diese Internetseite „Urjo.wordpress.com“ ist derzeit ein Test  und es wird hier momentan  lediglich die Version „wordpress-free“ genutzt.  

Somit erscheinen hier Werbeblöcke /Werbeanzeigen, auf die und auf deren Inhalt leider keinerlei Einfluss besteht!

********************************